Bericht in der Kleinen Zeitung

Mehr als 2300 unterschrieben gegen Seilbahn 

Ver­ein 9210.​at stemmt sich gegen Pro­jekt. 

Offi­zi­ell ist das Pro­jekt einer Seil­bahn von Pört­schach über den Wör­ther­see auf den Py­ra­mi­den­ko­gel auf Eis ge­legt. Die Ge­mein­de Pört­schach fass­te den Be­schluss, dass es vor Pro­jekt­start eine Ge­mein­de­volks­be­fra­gung geben müsse. Die Ho­te­liers Chris­toph Neu­schel­ler und Tho­mas Jilly, neben Ho­te­lier Franz Gross­mann und Schif­fahrts-Un­ter­neh­mer Mar­tin Ra­musch zwei der In­itia­to­ren, zogen sich dar­auf­hin als ÖVP-Ge­mein­de­rä­te zu­rück. Den­noch lie­ßen die Geg­ner nicht lo­cker und sam­mel­ten auf der In­ter­net­sei­te Open-Pe­ti­ti­on Un­ter­schrif­ten gegen das Pro­jekt. „2330 sind es in Summe ge­wor­den, 426 aus der Ge­mein­de selbst (bei rund 2200 Wahl­be­rech­tig­ten, Anm. d Red.)“, sagen die In­itia­to­ren Alex­an­dra Will­ro­ider und Flo­ri­an Pa­cher. Gleich­zei­tig sam­mel­te man im Rah­men einer Um­fra­ge Ideen, wie man Pört­schach ge­stal­ten könn­te – diese wer­den erst zu einem spä­te­ren Zeit­punkt prä­sen­tiert. „Der­zeit kon­zen­trie­ren wir die Ver­eins­ar­beit auf Ein­kaufs­hil­fen und Gut­schei­ne für hei­mi­sche Be­trie­be“, sagt Pa­cher.

Tho­mas Cik (c) Kleine Zeitung

Zur Online-Ausgabe: Link